• BILDERGALERIE

  • Spendenkonto: 50 52 792
    Sparkasse Starkenburg
    BLZ: 509 514 69

    IBAN: DE76 5095 1469 0005 0527 92
    SWIFT-BIC: HELADEF1HEP

    oder online spenden über HelpDirect.org
    An dieser Stelle informieren wir Sie seit Januar 2011 über Neuigkeiten aus Brasilien und Deutschland. Informationen aus der Zeit davor finden Sie in unserem alten Blog. Wenn Sie Portugiesisch sprechen finden Sie zudem Informationen im Blog von Grupo Ruas e Pracas.


    Liebe Spenderinnen und Spender, liebe Freundinnen und Freunde von Rua e.V.!

    „Auch wir wollen Fußball spielen!“ Diese Forderung stellten nicht ganz unerwartet in diesem Jahr Straßenkinder Recifes, die regelmäßig von den Pädagogen unseres brasilianischen Part-nerprojekts Grupo Ruas e Praças aufgesucht und betreut werden. Sie gehören zu der Gruppe von Kindern, die den Ausweg aus dem Straßenleben noch vor sich haben und größtenteils intensive Drogenkonsumenten sind. Bisher nahmen insbesondere die Jugendlichen am Trai-ning teil, die bereits ein Stück weiter sind auf ihrem Weg weg von der Straße. Wir beschlos-sen daher, das Fußballtraining testweise auf alle Kinder und Jugendliche auszuweiten. Es zeigte sich, dass auch die „Neuen“ trotz Drogen genügend Ausdauer und Konzentration auf-bringen und für die Zeit des Trainings ihre Abhängigkeit vergessen können. Ein Schritt in die richtige Richtung, den die Erzieherinnen und Erzieher nun auch weiterhin nutzen um einen Zugang zu den Kindern zu erlangen und Fortschritte mit ihnen zu erzielen.
    Wie beim Fußball erreichen die Mitarbeiter unserer Partnereinrichtung die Kinder und Ju-gendlichen auch durch Kulturarbeit mit Theater, Musik und Tanz. Durch diese Angebote ge-lingt es, den Kindern und Jugendlichen wieder eine positive Lebensperspektive zu vermitteln in ihrem Leben auf der Straße, beeinflusst durch Drogen und Gewalt.
    Den Mittelpunkt unserer weiterführenden Hilfe stellte auch in diesem Jahr die Bildungsar-beit dar. Neben den bestehenden Angeboten wie beispielsweise Nähkurse haben wir mit unserem Partner Grupo Ruas e Praças ein Konzept erarbeitet, die wachsende Nachfrage in Recife nach mobilem Catering zu nutzen. Die Jugendlichen erlernen die Zubereitung von Speisen für Feiern und andere Veranstaltungen. Der Umgang mit Lebensmitteln ist dabei vielen in dieser Art und Weise fremd. Sie erfahren was es heißt, auf Sauberkeit und Hygiene zu achten sowie wirtschaftlich zu handeln. Später sollen die Jugendlichen durch ihr erwor-benes Wissen in der Lage sein, Einkommen zu schaffen. Die Bildungsarbeit soll auch im nächsten Jahr bedarfsgerecht erweitert und fortgeführt werden.
    Bereits vor einigen Jahren starteten wir mit der Verteilung von Lebensmittelpaketen für aus-gewählte, besonders bedürftige Familien. Sie sollen auch in Zukunft helfen, dass Kinder nicht zum Erbetteln der täglichen Mahlzeiten auf die Straße geschickt werden, sondern Schulen besuchen können. So ist auch langfristig eine bessere Zukunft der Kinder gesichert.
    Dank unserer individuellen Familienhilfe konnten in diesem Jahr wieder viele Kinder und Jugendliche in ihre Familien wiedereingegliedert werden. Die bisherige Erfahrung zeigt, dass hierdurch auch Mütter psychisch gestärkt und ermutigt werden, Lesen und Rechnen zu lernen. Wir wollen diese Unterstützung auch weiterhin anbieten.
    Wir planen außerdem zusammen mit Grupo Ruas e Praças, in Zukunft vermehrt in die Drogenprävention zu investieren. Damit wollen wir dem sich wandelnden Drogenkonsumverhalten entgegenwirken und rechtzeitig vorbeugen. Wir wollen den Kindern und Jugendlichen zeigen, dass „Vida Sim – Drogas Não“ (Ja zum Leben – Nein zu Drogen) oberste Priorität sein sollte.
    All das wollen wir 2014 umsetzen!
    Um dies zu erreichen, sind wir auch in Zukunft auf Ihre Hilfe angewiesen. Unterstützen Sie uns auch im nächsten Jahr, brasilianischen Straßenkindern zu einer besseren Zukunft zu verhelfen!
    Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen und wünsche Ihnen sowie den Kindern und Jugendlichen Recifes ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie alles Gute für 2014.
    Ihr Michael Schwinger,
    Vorsitzender Rua e.V.
    An dieser Stelle informieren wir Sie seit Januar 2011 über Neuigkeiten aus Brasilien und Deutschland. Informationen aus der Zeit davor finden Sie in unserem alten Blog. Wenn Sie Portugiesisch sprechen finden Sie zudem Informationen im Blog von Grupo Ruas e Pracas.


     >> Einträge 2014
     >> Einträge bis 2013
    22. Dezember 2013 - Zwei Klassen für Brasilien
    23. Dezember 2013 - Jahresrückblick 2013
    05. Dezember 2013 - Fußball – Eine Lösung für die Ärmsten?
    31. Dezember 2012 - Urwald
    30. Dezember 2012 - Sombras - Schatten
    27. Dezember 2012 - Kunst
    26. Dezember 2012 - Kuchen backen
    23. Dezember 2012 - Jahresrückblick 2012
    20. Dezember 2012 - Fische und Domino
    17. Dezember 2012 - Reunião: Dia da Consciencia Negra
    06. November 2012 - Familiengeschichten
    07. Oktober 2012 - Straßenkinder - Erfahrungen
    15. Juli 2012 - 20 Paar für den richtigen Kick!
    01. Juni 2012 - BVB für Straßenkinder
    05. Mai 2012 - 100% Fußball - Steigern Sie mit!
    29. April 2012 - 100% keine Chance - dagegen müssen wir angehen!
    29. April 2012 - Bericht von Caro aus Recife
    20. Januar 2012 - Gerührt - Schüler der Klosterhof-Schule mischen Cocktails
    19. Dezember 2011 - Jahresrückblick 2011
    04. Dezember 2011 - Das Fußballtraining geht weiter
    20. Oktober 2011 - Einweihung des neuen Betreuungszentrums
    16. September 2011 - Fußballtraining für Straßenkinder hat begonnen
    12. August 2011 - Officina da Massagem
    29. Juni 2011 - São João auf dem Kinderhof
    28. Juni 2011 - Nähkurs für Straßenkinder
    13. Mai 2011 - Kick-Off für Straßenkinder mit Jürgen Klopp
    30. April 2011 - Besuch bei Grupo Ruas e Praças am 30.4.2011
    01. März 2011 - GRP Jahresbericht 2010
    27. Februar 2011 - Umbau der Lagerhalle
    27. Januar 2011 - Der kleine Hirte und der große Räuber
    18. Januar 2011 - Pedros erste Eindrücke (Januar 2011)